So bleibt ein Holzfußboden schön!

10-07-39-911_640Parkett ist nicht nur schön anzusehen, er wirkt edel und ist außerdem auch noch langlebig. Leider ist Parkett aber auch ziemlich teuer in der Anschaffung und darum sollte er eine gute Pflege erhalten. Bei einer Mietwohnung ist es dabei noch wichtiger als im Eigenheim und dennoch sollte man nicht auf hochwertige Pflegeprodukte verzichten.

Ist der Parkett Boden allerdings allzu sehr in Mitleidenschaft gezogen worden, nützt nur noch das Abschleifen. Wer allerdings das noch nicht gemacht hat oder auch sonst nicht unbedingt handwerklich begabt ist, sollte das im Interesse vom Material einem Profi überlassen.

Nicht immer gleich zur Schleifmaschine greifen

Die Schleifmaschine muss aber nicht bei jedem kleinen Schönheitsmakel eingesetzt werden. Kleinere Kratzer lassen sich auch ohne sie entfernen. Ist der Kratzer nicht allzu tief, kann er gut mit Möbelpolitur bearbeitet werden. Nach einer mehrminütigen Politur ist er bestimmt nicht mehr zu sehen. In der Politur befinden sich Inhaltsstoffe, die ins Holz eindringen und es so wieder ansehnlich machen. Allerdings ist strengstens darauf zu achten, dass die Politur keine Silikonöle oder Mineralöl- Derivate enthält.

Ist der Parkettboden mit einer Versieglung versehen, muss ohnehin ein Fachmann dazu gezogen werden, ein geölter Boden kann leicht allein ausgebessert werden. Das geschieht durch einfaches nach ölen, dabei muss auch nicht die gesamte Fläche behandelt werden. Das Öl verhindert, dass das Holz andere Flüssigkeiten aufnimmt, und bildet anders wie beim Versiegeln auch keinen Film darauf.

Parkett richtig reinigen

Am wichtigsten ist bei Parkett, es darf auf keinen Fall zu nass behandelt werden, denn dringt Flüssigkeit ein, besteht die Gefahr, dass das Holz aufquillt. Besser ist eine Reinigung mit einem trockenem Wischmop oder einem Staubsauger mit Bürstenaufsatz. Sollte der Boden einmal etwas mehr verschmutzt sein, darf es ein wenig warmes Wasser mit einem Schuss Essigreiniger sein.

Auf gar keinen Fall dürfen scharfe Reiniger zum Einsatz kommen, dann kann nicht nur das Holz Schaden nehmen, sondern auch die Versiegelung. Eine häufige Ursache für Kratzer sind in der Hauptsache, kleine Schmutzteilchen wie Sand oder Steine. Damit diese erst gar nicht zum Schaden führen können, gibt es nur eine Maßnahmen: Bevor der Raum betreten wird, müssen die Schuhe ausgezogen werden.