So einfach verlegt sich PVC

parquet-583691_640PVC ist wohl der meistgekaufte Bodenbelag, denn er lässt sich leicht alleine verlegen und ist lange nicht so empfindlich wie beispielsweise ein Teppich. PVC gibt es aber natürlich auch in verschiedenen Qualitäten, das kommt meistens auf die Dicke an. Den Belag gibt es in der Zwischenzeit in so vielen Farben und Mustern, dass für jeden Geschmack sicher etwas dabei ist.

PVC verlegen leicht gemacht

Nachdem der Raum ausgemessen wurde und der richtige PVC gekauft worden ist, kann auch schon die erste Arbeit beginnen. Zuerst muss natürlich der alte Belag entfernt werden, danach folgen eventuelle Klebereste, zeigen sich darunter irgendwelche Risse oder Unebenheiten, können diese mit Spachtelmasse ausgeglichen werden. Ist der Boden vorbereitet, wird der PVC ausgelegt und zugeschnitten, dabei sollten immer 10 Zentimeter Überstand berechnet werden, danach sollte er 24 Stunden ruhen um sich zu akklimatisieren.

Jetzt kann der Bodenbelag weiter verarbeitet werden, indem man mit einem Teppichlineal genau an den Wänden entlang schneidet. Da PVC arbeitet, sollte ein 1mm Abstand von der Wand eingehalten werden, dieser dient dann als Dehnungsfuge. Das Gleiche gilt natürlich auch für alle Ecken die sich im Raum befinden, nach dem Andrücken wird diagonal vom Rand der PVC eingeschnitten, damit es keine Falten gibt.

Welche Klebemethode ist von Vorteil?

PVC kann einfach so verlegt werden und damit er nicht eventuell ins Rutschen kommt, kann er mit einem doppelseitigen Klebeband fixiert werden. Wird der Belag mehr strapaziert ist vielleicht eine vollflächige Verklebung sinnvoller, das ist vor allem bei großen Flächen ratsam. Soll es diese Variante sein, ist es besser den PVC festzurollen und es ist auf die Trocknungszeit zu achten. Bevor der Kleber völlig trocken ist, sollte der Belag nicht betreten werden.

PVC ist nicht umständlich und auch leicht zu reinigen und trotz seiner Widerstandskraft gegen Schmutz, kommt es doch manchmal vor, dass sich unschöne Flecken auf ihm wiederfinden. Zuerst sollte mit Besen oder Staubsauger der gröbste Schmutz entfernt werden, danach kann er mit lauwarmen Wasser und einen PVC Reiniger gewischt werden, dabei ist jedoch unbedingt darauf zu achten, dass der PVC Belag nicht trocken gewischt wird, dann besteht die Gefahr, dass sich ein Schmutzfilm darauf bildet.